Dienstag, 25. Juni 2019

info@feuerwehr-ansdorf.de     NOTRUF: 112

Jugendgroßübung in unserem Schutzbereich

Als Einstand in die Feuerwehraktionswoche richtete die Jugend der FFW Ansdorf-Simpering unter Jugendwart Tobias Mühlbauer, der auch als Einsatzleiter fungierte, eine Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren des KBM Bereiches Lamer Winkel aus.

Jugendübung in Simpering

Bei dieser Übung sollen die Jugendlichen an den aktiven Dienst so nah wie möglich herangeführt werden. Die Einsatzmeldung lautete: „ Vollbrand eines Schuppens mit Übergriff an das anliegende Wohnhaus“. Das Übungsobjekt befand sich in Simpering-Eselbachau. Nach der Funkmeldung machten sich die Jugendlichen, unterstützt durch ihre Jugendwarte und zahlreiche aktive erfahrene  Kameraden auf zum Brandobjekt. Am Ortseingang ertönten die Sirenen der Feuerwehrautos und per Funk wurden die Fahrzeuge je nach Eintreffen zu ihren Standorten und Aufgaben eingewiesen.

Jugendübung in Simpering

Jugendübung in Simpering

Die Drehleiter der FFW Lam wurde unmittelbar vor das Brandobjekt beordert und eine B-Leitung aufgebaut. So konnte der Brand von oben bekämpft werden. Eine zweite Leitung wurde für den Angriff zur Rückseite des Wohnhauses gelegt. Eingespeist wurde vom „ Girglhuisweiher“. Die Jugendlichen der Feuerwehren Gotzendorf, Hohenwarth, Ansdorf-Simpering, Arrach, Haibühl, Englshütt, Lam, Thürnstein und Lohberg erledigten ihre Arbeit ruhig und gewissenhaft. Die aktiven Kameraden achteten vorbildlich darauf, dass alle Unfallverhütungsvorschriften eingehalten wurden.

Jugendübung in Simpering

Jugendübung in Simpering

So durfte im Korb der Drehleiter ein Jugendlicher unter Aufsicht mit nach oben fahren und löschen. Auch an den Strahlrohren, den schweren Pumpen und im Gefahrenbereich unterstützten die erfahrenen Feuerwehrmänner den Nachwuchs.

Jugendübung in Simpering

Jugendübung in Simpering

Bei der Abschlussbesprechung begrüßte Einsatzleiter Tobias Mühlbauer alle Teilnehmer . Sein besonderer Gruß galt KBM Josef Pritzl, 1. BGM Xaver Gmach und Inspektionsjugendwart Florian Raab aus Oberndorf. Raab dankte allen Jugendlichen , die sich mit Engagement an das einsatznahe Szenario herangewagt hatten. Sein besonderer Dank galt der Familie Mühlbauer, die ihr Grundstück für den Dienst der guten Sache bereit gestellt hatten.

Jugendübung in Simpering

1. BGM Xaver Gmach begrüßte die vielen Teilnehmer, besonders die 130 Jugendlichen und freute sich das die Mädchen einen Anteil von 30% ausmachen. „ Bleibt bei der Feuerwehr aktiv, es ist bei jedem Arbeitgeber  ein gutes Argument , wenn man sich für einen guten Zweck engagiert“, so das Gemeindeoberhaupt. Er dankte auch allen Ausbildern, Übungsleitern und Führungskräften die ihre Freizeit  opfern um mit den Jugendlichen zu arbeiten. KBM Josef Pritzl bestätigte eine mustergültige Übung. Ein großes Lob ging an Jugendwart Tobias Mühlbauer , der trotz Schweißperlen seine Aufgabe super gemacht hat. Großen Respekt zollte er auch allen erfahrenen Kameraden, die die Jugendlichen ruhig und besonnen angeleitet haben. Im Rahmen der Aktionswoche mit dem Motto: „ Frauen zur Feuerwehr“, ging nochmals der Aufruf an alle Mädchen und Frauen sich bei der Feuerwehr zu engagieren. Die Bevölkerung hat das Vertrauen in ausgebildete Feuerwehrleute.

(Der Bericht wurde dankenswerterweise von Inge Hausladen zur Verfügung gestellt)

Drucken E-Mail